Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Märkte. Euro und Yen: Wie tief ist der Abgrund?

Neues Jahr, neues Glück. Das gilt für viele Dinge. Es gilt jedoch vermutlich nicht für Euro und Yen.

Inzwischen hat wohl so ziemlich jeder bemerkt, dass der Dollar gerade äußerst beliebt ist. Der Dollar Index kletterte zu Jahresende auf den höchsten Stand seit 2003 und sofern der Index von diesem Mehrjahreshoch nicht wesentlich zurückfällt, wären aus rein technischer Sicht weitere Zugewinne in der Größenordnung von 10-15 % denkbar.

Die Stärke des Dollars ist die Schwäche der anderen. Besonders gilt dies für Euro und Yen, die das größte Gewicht im Dollar Index haben. Der Euro macht etwas über 57 % aus und der Yen über 13 %. Ohne diese beiden Währungen kann sich der Dollar Index praktisch nicht in die eine oder andere Richtung absetzen.

05.01.2017 godmode-trader.de

https://www.godmode-trader.de/artikel/euro-und-yen-wie-tief-ist-der-bgrund,5058261

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

Kategorien: Märkte. Bewegt.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Fonds. DWS Top Dividende: Rekord-Dividendenzahler.

Fonds sind bei vielen Anlegern weiter sehr beliebt. Doch die Auswahl ist riesig, die Orientierung schwer. In unserer neuen Serie “Fonds-Dickschiffe” nehmen wir ab heute die Flaggschiffe der Fondsbranche unter die Lupe, werfen einen Blick zurück – und schauen, welches Potenzial sie noch haben. Den Anfang macht ein echter Klassiker:

Der DWS Top Dividende eilt von Rekord zu Rekord. Nachdem er vor Jahresfrist schon mit einer Gesamtausschüttung von 365 Millionen Euro glänzte, was für jeden Fondsanteil eine Dividende von drei Euro bedeutete, legt die DWS in diesem Jahr noch einen drauf: Insgesamt konnten sich die Anleger des DWS Top Dividende Ende November über eine Ausschüttung in Höhe von 460 Millionen Euro freuen – je Fondsanteil immerhin 3,10 Euro. Seit Auflegung im April 2003 summieren sich die Fondsausschüttungen damit auf rund 2,8 Milliarden Euro, die durchschnittliche Ausschüttungsrendite beläuft sich auf 3,5 Prozent, was insbesondere in der gegenwärtigen Niedrigzinsphase Aufsehen erregt.

03.01.2017 fondsweb.de

http://www.fondsweb.de/fondsnews/21185-DWS-Top-Dividende-Rekord-Dividendenzahler

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

Kategorien: Fonds. Online.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Edelmetalle. CME Group: Handelsvolumen für Metalle im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2016 auf Rekordniveau.

Einer Kitco-Meldung zufolge hat das Handelsvolumen für Metalle laut Informationen der CME Group im vierten Quartal 2016 einen Rekord verzeichnet. Demnach wurden pro Handelstag im Durchschnitt 488.000 Kontrakte gehandelt. Gegenüber den 326.000 Kontrakten pro Tag im Vorjahresquartal bedeutet dies einen Anstieg um 49%.

Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen von Goldfutures und -optionskontrakten lag laut der CME Group in dem Zeitraum von Oktober bis Dezember bei 279.000 (+51%), weiterhin wurden im Schnitt 80.000 Silberfutures und -optionskontrakte gehandelt (+45%).

Im Gesamtjahr wurde beim Handelsvolumen für Metalle mit 460.000 Kontrakten pro Tag gegenüber 345.000 Kontrakten pro Tag im Vorjahr ein Anstieg von 34% sowie ebenfalls ein Rekordwert verzeichnet.

05.01.2017 goldseiten.de

http://www.goldseiten.de/artikel/314044–CME-Group~-Handelsvolumen-fuer-Metalle-im-vierten-Quartal-und-im-Gesamtjahr-2016-auf-Rekordniveau.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Staatsbankrott. Inflationszahlen entfachen Streit über Niedrigzins-Idee.

Die Inflationsrate legt nicht nur in Deutschland zu. Sie ist im Dezember auch im gesamten Euro-Raum nach oben geschnellt. Zum Jahresende haben die Verbraucherpreise insgesamt um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugenommen, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilt.

Das ist deutlich mehr als von Experten erwartet und mehr als im Monat davor. Im November lag die Inflationsrate bei nur 0,6 Prozent.

Zuvor war für Deutschland eine Teuerung von 1,7 Prozent gemeldet worden, was den stärksten Zuwachs bei der EU-harmonisierten Rate seit Beginn der Datenreihe im Jahr 1997 darstellt.

05.01.2017 welt.de

https://www.welt.de/wirtschaft/article160882762/Inflationszahlen-entfachen-Streit-ueber-Niedrigzins-Idee.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Gesellschaft. US-Notenbank hat Trump im Blick.

Der künftige US-Präsident Trump will mit billionenschweren Programmen die Konjunktur ankurbeln. Das könnte die Notenbank dazu zwingen, eine aggressivere Geldpolitik als bisher zu verfolgen.

Die US-Notenbank Fed hält im Zuge massiver Konjunkturprogramme des designierten US-Präsidenten Donald Trump schnellere Zinserhöhungen für möglich. Wie aus den Mitschriften zur Fed-Zinssitzung im Dezember 2016 hervorgeht, waren fast alle Mitglieder im Offenmarktausschuss (FOMC) der Auffassung, dass sich die US-Konjunktur besser entwickeln könnte als bisher prognostiziert.

Auch sei eine stärkere Entwicklung des Arbeitsmarkts möglich als zuletzt angenommen, heißt weiter. Die Notenbank könne daher gezwungen sein, ihre Leitzinsen rascher anzuheben. Rund die Hälfte der Teilnehmer ging laut dem Fed-Protokoll von einer expansiveren Haushaltspolitik der neuen US-Regierung aus.

05.01.2017 n-tv.de

http://www.n-tv.de/wirtschaft/US-Notenbank-hat-Trump-im-Blick-article19478376.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]