Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Märkte. Ölpreis klettert auf höchsten Stand seit 2014, Dax fällt.

Der Ölpreis steigt und steigt: Am Mittwochmorgen stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar um 50 Cent auf 63,46 US-Dollar. Zeitweise erreichte der US-Ölpreis bei 63,53 Dollar den höchsten Stand seit Ende 2014.

Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich auch beim Preis für Rohöl aus der Nordsee. Ein Fass der Sorte Brent Börsen-Chart zeigen zur Lieferung im März wurde zuletzt für 69,16 Dollar gehandelt. Das sind 34 Cent mehr als am Vortag. In der vergangenen Nacht hatte der Brentpreis bei 69,29 Dollar zeitweise den höchsten Stand seit Mai 2015 erreicht.

10.01.2018 manager-magazin.de

http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-euro-kurs-a-1187052.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen–testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

Kategorien: Märkte. Bewegt.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Märkte. Es knirscht zwischen der Opec und der US-Schieferölbranche.

Anfangs haben sie sich einfach ignoriert, später dann bekämpft. Mittlerweile reden sie miteinander.

Aber die Interessen von klassischen Ölproduzenten aus den Opec-Staaten und der aufstrebenden Schieferöl-Konkurrenz aus den USA sind noch immer gegensätzlich. Wohin geht die Reise dieses ungleichen Paars, das sich gegenseitig noch immer wehtun kann?

Die Mitglieder des einst marktbestimmenden Kartells Erdöl exportierender Länder (Opec) erholen sich gerade erst wieder vom Ölpreisverfall. Hatte sich dieser zwischen 2011 und Mitte 2014 bei den beiden wichtigen Sorten Brent und WTI zwischen 85 und 120 Dollar pro Barrel (ein Fass jeweils 159 Liter) eingependelt, stürzte er danach bis Anfang 2016 auf weniger als 30 Dollar ab. Hauptgründe damals: eine maue Entwicklung der Weltwirtschaft und der Boom der US-Schieferölproduktion. Beides zusammen führte zu einem riesigen Überangebot auf dem Weltmarkt.

30.05.2017 boerse-online.de

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/HINTERGRUND-Es-knirscht-zwischen-der-Opec-und-der-US-Schieferoelbranche-1002049103

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

Kategorien: Märkte. Bewegt.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Edelmetalle. Gold als sicherer Hafen weiterhin stark gefragt.

Energie: Die Ölpreise stehen wegen einer hohen Risikoaversion weiter unter Druck. Brent fällt heute den fünften Tag in Folge und handelt nur noch knapp oberhalb von 49 USD je Barrel. Gleiches gilt für WTI, welches zeitweise unter 48 USD je Barrel gerutscht ist. Auch die preisunterstützenden neuen Schätzungen der Internationalen Energieagentur IEA konnten den erneuten Preisrückgang nicht verhindern. Die IEA hat den Bedarf an OPEC-Öl in diesem Jahr aufgrund einer etwas stärkeren Nachfrage und der unplanmäßigen Produktionsausfälle um 300 Tsd. auf 32,5 Mio. Barrel pro Tag nach oben revidiert, was dem Niveau der aktuellen OPEC-Produktion entspricht.

15.06.2016 wallstreet-online.de

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8684561-tagesinfo-rohstoffe-gold-sicherer-hafen-stark-gefragt-15-juni-2016

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Edelmetalle. Edelmetallpreise legen deutlich zu.

Energie

Positive US-Konjunkturdaten, steigende Aktienmärkte und ein nochmaliger Rückgang bei den aktiven Ölbohrungen in den USA ließen die Ölpreise am Freitag um bis zu 4,5% steigen. Im Wochenvergleich belaufen sich die Zuwächse bei Brent und WTI jeweils auf 10%. Bei Brent war es der zweite Wochengewinn in Folge, bei WTI der dritte. Brent hat damit sämtliche Verluste seit Jahresbeginn wieder wettgemacht.

Am Morgen erreichte Brent zwischenzeitlich ein 3-Monatshoch von 39,5 USD je Barrel. WTI stieg bis auf knapp 37 USD je Barrel, was dem höchsten Niveau seit Anfang Januar entspricht. Der im Februar gemeldete deutliche Anstieg der Beschäftigung in den USA spricht für eine robuste Ölnachfrage im wichtigsten Ölverbrauchsland USA.

07.03.2016 goldseiten.de

http://www.goldseiten.de/artikel/277187–Edelmetallpreise-legen-deutlich-zu.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Staatsbankrott. Sehen wir einen Börsencrash auf Raten, Robert Halver?

Börsenprofi Robert Halver von der Baader Bank spricht im finanzen.net-Interview über den Ölpreissturz, die Aktienmärkte und Gold.

Wie beurteilen Sie die Gefahren für die Finanzmärkte, die vom aktuellen Ölpreisabsturz ausgehen? Als der Preis des flüssigen Goldes 2008 innerhalb von vier Monaten von 140 auf 34 Dollar pro Barrel fiel, war das Ergebnis eine globale Wirtschaftskrise – auch Deutschland rutschte damals in eine schwere Rezession.

Robert Halver: Die jetzige Situation kann aber nicht mit der damaligen verglichen werden: 2008 ist der Ölpreis aufgrund eines dramatischen Nachfragerückgangs im Anschluss an die Lehman-Pleite und die darauffolgende Finanz- und Weltwirtschaftskrise gefallen. China z.B. hat seine Ölnachfrage nicht reduziert.

01.02.2016 finanzen.net

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Interview-exklusiv-Sehen-wir-einen-Boersencrash-auf-Raten-Robert-Halver-4711839

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Fonds. Ölpreise sind im freien Fall.

Die chinesische Konjunkturschwäche belastet zu Wochenbeginn die Ölpreise massiv. WTI und Brent rutschen unter die Marke von 32 US-Dollar. Die Bank of America-Merrill Lynch hält sogar einen Barrelpreis von unter 20 Dollar für möglich.

Nahezu ungebremst geht es mit den Ölpreisen zu Beginn der Woche weiter abwärts. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI rutschte am späten Abend mit 31,37 Dollar erstmals seit 2003 wieder unter das Niveau von 32 Dollar – ein Minus von 5,4 Prozent zum Freitag. Und auch die europäische Referenzsorte Brent fällt mit 31,44 Dollar unter die Marke von 32 Dollar und damit auf das niedrigste Niveau seit 2004. Hier steht ein Abschlag von 6,3 Prozent gegenüber Freitag zu Buche.

11.01.2016 n-tv.de

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Oelpreise-sind-im-freien-Fall-article16744126.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen– testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

Kategorien: Fonds. Online.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB FondsSkyline-Korschenbroich-Gesellschaft. Saudis wollen Ölpreis-Absturz stoppen.

Die Opec-Staaten sollen weniger Öl fördern – das möchte zumindest Saudi-Arabien. Beim Treffen der Ölminister am Freitag in Wien will das Land Druck machen. Händlern macht das offenbar Mut – der Ölpreis steigt.

Saudi-Arabien arbeitet an einem Vorschlag für eine Stabilisierung des Ölmarktes. Dieser sieht unter anderem die Forderung an die Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) Iranund Irak vor, ihre Produktion zu senken, berichtet der Branchendienst „Energy Intelligence” am Donnerstag. Konkret heißt es, dass die gesamte Opec-Produktion um rund eine Million Barrel pro Tag reduziert werden könnte.

03.12.2015 handelsblatt.com

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/opec-treffen-in-wien-saudis-wollen-oelpreis-absturz-stoppen/12672966.html

Liebe FondsBlogger viel Spaß beim Lesen der Internet-Beiträge, wünscht Ihr SJB-Gründungsgesellschafter und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz. Und: Wenn Sie als Leser Lust verspüren zukünftig Fonds zu kaufen–testen Sie unsere SJB FondsSkyline einfach mal.

[top]